Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Stiftung Deutsche Welthungerhilfe
 

An die Welthungerhilfe wird immer häufiger der Wunsch herangetragen, langfristig zu helfen und etwas Bleibendes für die Nachwelt zu schaffen. Die Deutsche Welthungerhilfe e.V. entschloss sich deshalb 1998, zusätzlich zum Verein, eine selbständige Stiftung zu gründen. Mit dieser Rechtsform ist es möglich, Vermögen zu erhalten und die Erträge zu nutzen. Die Stiftung Welthungerhilfe wurde als Förderstiftung für die Welthungerhilfe errichtet, um deren Arbeit dauerhaft zu sichern.

Mit der Gründung der Stiftung reagiert die Welthungerhilfe außerdem auf ein häufig geäußertes Anliegen: Es gibt viele Menschen, die ihr Vermögen, oder Teile davon, langfristig erhalten und die Erträge für einen gemeinnützigen Zweck einsetzen wollen – auch für zukünftige Generationen.

Dank der Erträge aus dem Stiftungskapital kann die Welthungerhilfe ihre Arbeit vorausschauender planen. Wenn Sie durch Ihre Hilfe das Stiftungskapital stärken und seine Erträge erhöhen, können wir mehr Menschen helfen. Mit Ihrer Unterstützung geben wir diesen Menschen Zuversicht und Selbstvertrauen und schaffen gleichzeitig bleibende Werte.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die  Stiftung Deutsche Welthungerhilfe.
 

Marc Herbeck: zweiter von linksMarc Herbeck: zweiter von linksDort berät Sie unter anderem:


Herr Marc Herbeck (auf dem Foto: zweiter v. l.)

Tel.: 0228/22 88 - 602
   marc.herbeck(et)stiftung-welthungerhilfe.de

 

 


 

Infobroschüren:

Zukunft Stiften. Informationsbroschüre der Stiftung Welthungerhilfe (pdf)

Zustiftung und Stiftungsfonds - Beileger (pdf)

Treuhandstiftung - Beileger (pdf)

Stifterdarlehen - Beileger (pdf)